Aufzucht der Welpen

Die Welpen werden im Haus geboren – der A-Wurf wurde im Kinderzimmer geboren, alle anderen Würfe kamen in drr Wohnküche zur Welt. Sie sind dann die ersten 4 Wochen in der Box in der Wohnküche. Sobald die Kleinen in der Lage sind, diese zu verlassen, bekommen sie im Wohnzimmer ein Hundegehege, damit sie sich frei bewegen können. . Es wird ein Miniaturspielplatz aufgebaut (Brücke, Tunnel, Gitter), der die Welpen auf das Leben vorbereiten soll.
Außerdem kommen die Welpen, wenn es das Wetter zulässt, auch auf den Spielplatz im Garten.
Sie lernen verschieden Materialien kennen (wie Holz, Keramikböden, Wiese, Schotter, Erde und Kopfsteinpflaster ), erklimmen unseren Hundeturm ,spielen mit Spielsachen (Bällen, Beißringen, Stöckchen) und haben, wenn sie alt genug sind, auch Umgang mit unseren anderen Hunden.
Die Welpen werden ausgiebig von großen, kleinen, alten und jungen Menschen gestreichelt, und sind an Alltagsgeräusche gewöhnt (Musik, Staubsauger, Geschirrgeklapper…).
Wie vom Tierarzt empfohlen, werden sie entwurmt, gechipt und geimpft.
Ab 3 1/2 Wochen bekommen sie zur Muttermilch auch feste Nahrung zugefüttert .
Die neuen Familien sind herzlich dazu eingeladen, ihre Hunde ab einem Alter von 4 Wochen wöchentlich zu besuchen, um eine besonders innige Verbindung aufzubauen.
Wird das Hundegehege im Wohnzimmer zu klein, kommen sie in die „Hundevilla“…dort haben sie viel Platz!
UA-41830325-6